• Reichen Sie eine Beschwerde ein‏
  • Auskunftsersuchen
60th Rome Treaty anniversaryEuropa für Sie - Portal zu Online-Diensten der EU und nationaler Behörden

Kalender der Aktivitäten

Verfügbare Sprachen :  de.en.fr

EU Agenturen - Wie kann man das Reputationsrisiko verwalten

Details zur Veranstaltung

EU agencies - How to manage the risk of reputational damage

Datum :  18.10.2017 10:00 - 18.10.2017 12:30

Gastgeber :  Europäische Ombudsfrau

Ort :  Brüssel

Belgien

Über die Veranstaltung

Mittwoch, 18 Oktober 2017, 10.00 - 12.30, gefolgt durch einen Sandwichempfang

Polak Room, Résidence Palace, Rue de la Loi 155, Brüssel

EU Agenturen helfen die Sicherheit der Nahrung die wir essen, der Chemikalien denen wir ausgesetzt sind, der Medikamente die wir nehmen, und der Flugzeuge mit den wir fliegen zu garantieren - Vertrauen der Öffentlichkeit in der Arbeit der Agenturen ist entscheidend. Was passiert wenn die Expertise, auf die sich Agenturen stützen, in Frage gestellt wird? Wenn die Experten selbst im Interessenskonflikt stehen?  Zu welchem Maße können Agenturen über die finalen Entscheidungen in Rechenschaft gezogen werden? Wenn es so aussieht als würde etwas schiefgehen, wie sollten sie reagieren? Und was sind die weiteren Implikationen für die öffentliche Wahrnehmung über die EU?

Die Europäische Ombudsfrau überwacht gute Verwaltungsstandards in den EU Agenturen, eine Rolle, die in vielen Bereichen zu Verbesserung geführt hat. Unter anderem in erweitertem öffentlichem Zugang zu Resultaten von klinischen Versuchen, in Bürger freundlicheren öffentlichen Konsultationen, und in der Überarbeitung von Regeln zu Vorschlägen zum Testen von Chemikalien.

Auf dieser Arbeit aufbauend, lädt Sie Emily O'Reilly zu einer Diskussion unter Interessensvertretern ein um zu besprechen wie EU Agenturen die höchsten Ethik und Transparenzstandards implementieren können um sich selbst gegen Reputationsgefährdung zu beschützen.

Redner:
  • Emily O'Reilly, European Ombudsman
  • Abgeordnete/er des Europäischen Parlaments (tbc)
  • Bernhard Url, Executive Director, EFSA
  • Jukka Malm, Deputy Executive Director, ECHA
  • Monique Goyens, Director General, BEUC
  • Tracey Brown, Director, Sense about Science
Moderator:
  • Dave Keating, Journalist, Deutsche Welle

 

Nimm an der Twitter Debatte teil: #EOdebate17

Live streaming

The event will be webstreamed at: www.ombudsman.europa.eu

Weitere Informationen:

Gundi Gadesmann
Head of Communication
Telefon:+32 (0) 2 284 26 09
Kontakt :  Gundi Gadesmann